Religionen

"Religionen sind zu schonen, denn sie sind für Moral gemacht"

ist z.B. eine Textzeile von Herbert Grönemeyer.

Wichtig ist, dass man offen jeden andersdenkenden Menschen so akzeptiert wie  er ist. Das friedliche Miteinander ist der zentrale Mittelpunkt einer Gesellschaft. 


Rassismus ist wenn sich eine Gruppe von Menschen über die Andere stellt. Oft missbrauchen Gruppen diesen Begriff in dem sie ihn den Anderen vorwerfen. Könnte man nicht besser miteinander über die Gemeinsamkeiten und die anderen Punkte offen reden. Damit man ein gegenseitiges Verständnis entwickelt und auch entsprechen miteinander umgeht. Dabei ist es sehr wichtig, das BEIDE  Seiten immer das Gemeinsame als  Grundlage für das Miteinander sehen. Probleme, Mißverständnisse kann man lösen. Das Aufhetzen muss ein Ende haben. Die Spalter der Gesellschaft sind nicht deren Freunde. Kinder kennen keine Probleme miteinander. Erst die Erziehung formt hier (leider nicht immer zum Guten)


Die Väter des Grundgesetzes haben gute Arbeit geleistet. Wir sollten dieses gute Grundgesetz als genau das auch so verwenden. Die Grundlage für das Recht und die gemeinsame Spielregeln für alle in diesem Land.

Die Glaubensfreiheit ist darin garantiert. Auf Grundlage des Grundgesetzes. Keine Partei steht über der Anderen.

Nur eine Gesellschaft die verbindet, kann immer stärker die kommenden Aufgaben / Herausforderungen meistern. Jeder kann seinen Beitrag leisten.